Stilvolle Open-Air-Film-Ambiance

Risotto am Open-Air-Kino
Open-Air-Kino Muri 2001
Vor der imposanten Kulisse der Klosteranlage erlebten die Murianer Filmfreundinnen und Filmfreunde zwei stimmungsvolle Abende. Unter den altehrwürdigen Bäumen des Klosterhofes nahmen sie bereits am frühen Abend an den langen Festbänken Platz und genossen bei Grilladen, Risotto und einem Gläschen Most oder Wein die vielleicht letzten Abende eines warmen Sommers. Mit «Bread and Roses» von Ken Loach und «Save the last Dance» von Thomas Carter hat der Filmclub den Publikumsgeschmack getroffen. Die Besucherzahlen waren im Vergleich zum vorigen Jahr, als gegen 1200 Eintritte gezählt wurden, um 500 Eintritte geringer, was die Organisatoren auf den markanten Temperaturrückgang der vergangenen Tage zurückführen. (bts)